weibliche d2 springe frei hsg deister suentelAm dritten Spieltag hatte die weibliche D2 Jugend die körperlich starke Mannschaft aus Sarstedt zu Gast.

Leider konnten die HSG-Mädchen in der ersten Halbzeit dem Spiel der Gäste aus Sarstedt nicht viel entgegengesetzen, so dass die Seiten mit einem 0:12 Zwischenstand gewechselt wurden. In der Halbzeitpause wurde vorallem über die Abwehr und dem Mut vorne Tore werfen zu wollen gesprochen. Die Ansprache hat gefruchtet, so dass die zweite Halbzeit lediglich mit 3:5 verloren ging. Endstand war dann 3:17

Torschützen: Emily 1, Lea 1, Leni 1.

An Sonntag war dann die Mannschaft aus Weserbergland zu Gast. In einem von Anfang an ausgeglichenem Spiel wurde eine engagierte Abwehrleistung gezeigt und vorn mutig eins gegen eins der Torerfolgt gesucht. Somit endete das Spiel mit einem 7:7 Unentschieden. „Aus beiden Spielen konnten die Mädchen viel lernen. Dies gilt nach den Herbstferien weiter umzusetzen“, zog Trainerin Anna Mazuk nach den beiden Partien eine Zwischenbilanz.

Torschützen: Christina 2, Johanna 1, Lina 4

Foto: HSG Deister Süntel