Beim im bisherigen Saisonverlauf stark aufspielenden Aufsteiger VfV 1887 Hainholz konnten die Spieler um das HSG-Trainerduo Slava Gorpishin und Jan Linke einen deutlichen 25:34 (13:20) Erfolg bejubeln.

Nach einem Blitzstart lagen die HSG-Herren durch einen Treffer von Pawel Pietak und drei Tore von Pascal Stuckmann (siehe Foto) schnell mit 0:4 Toren (5.Min.) in Führung. Über ein 5:10 (12.Min.) und 8:14 (19.Min.) kamen Milian Temps und Co. nach einigen Ballgewinnen immer wieder zu Torerfolgen per Tempogegenstoß.

In der Abwehr boten die HSG-Spieler eine ihrer besten Saisonleistungen und konnten den wurfstarken Rückraum der Gastgeber fast zur Bedeutungslosigkeit degradieren. Nach einer 13:20 Pausenführung ließen die HSG-Spieler auch im zweiten Spielabschnitt nicht nach und jeder HSG-Spieler trug seinen Teil zum verdienten Auswärtserfolg bei.

Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 25:34 Erfolg für die HSG Deister Süntel

HSG Deister Süntel: Tobias Mittelgöcker und Jan Linke (beide Tor), Pascal Stuckmann 9, Pawel Pietak 6, Merlin Temps 5, Milian Temps 5/1, Nils Ertel 4/1, Vincent Gassl 3, Hannes Schröter 2, Nico Mund, Benedikt Budahn und Fabian Hübenthal

HSG-Coach Jan Linke: "Das war heute von der ersten bis zur letzten Minute eine ganz starke Vorstellung der gesamten Mannschaft."

HSG-Coach Slava Gorpishin: "Wir haben eine sehr starke Startphase gehabt und hier den Grundstein für unseren Erfolg gelegt."

Foto: Stefan Luksch