pietak pawel springe frei stefan lukschIm dritten Testspiel konnte die HSG Deister Süntel den ersten Erfolg verbuchen. Gegen den Landesligisten Sportfreunde Söhre II gelang Milian Temps und Co., bei einer Spielzeit von 3 x 20 Minuten, ein 33:29 (11:13, 20:22) Erfolg.

Dabei fanden die Spieler um Trainer Slava Gorpishin zu Beginn der Partie, vor fast 50 Zuschauern, überhaupt nicht in die Partie und lagen schnell mit 1:7 Toren zurück. Vor allem in der Abwehr passte die Abstimmung nicht und die Gäste kamen immer wieder zu einfachen Torerfolgen. Daran konnte auch Torwart-Routinier Marco Baade, der eine gute Leistung ablieferte, nichts ändern.

Im zweiten Spieldrittel wechselte das Trainergespann Slava Gorpishin und Jan Linke ordentlich durch. Es entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie, in der beide Teams eine starke Leistung ablieferten. Auf Seiten der HSG Deister Süntel überzeugten vor allem die beiden Neuzugänge Torhüter Daniel Schramm und Rückraumspieler Max Winter.

Im dritten Drittel gelang der HSG durch einen Tempogegenstoß vom Pascal Stuckmann beim zwischenzeitlichen 23:22 die erste Führung in dieser Partie. Aus einer jetzt wesentlich sicheren Abwehr heraus und mit einem stark aufspielenden Steven Völksen im HSG-Tor konnten sich Pawel Pietak (siehe Foto) und Co. eine 5-Tore-Führung erspielen. Am Ende stand ein 33:29 Erfolg für die HSG Deister Süntel.

Für die HSG waren erfolgreich: Pawel Pietak 10, Max Winter 5, Pascal Stuckmann 5, Nils Ertel 4/1, Hannes Schröter 3, Christoph Tegtmeyer 2, Benedict Noffke 2 und Milian Temps 2/1

HSG-Coach Slava Gorpishin: "Der Start in die Partie hat mir natürlich überhaupt nicht gefallen, aber die Mannschaft hat sich ins Spiel gekämpft und am Ende wurde sie dafür belohnt. Allerdings sind Ergebnisse in den Vorbereitungsspielen überhaupt nicht interessant und weitestgehend ohne Aussagekraft für die bevorstehende Punktspielsaison. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns bevor wir in die Saison starten."

Bild: Stefan Luksch