temps milian springe frei stefan luksch2Im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019 hatte die 1.Herren der HSG Deister Süntel den Tabellenführer HSG Schaumburg-Nord II zu Gast.

Mehr als 300 Zuschauer wollten sich das Topspiel nicht entgehen lassen und sie bekamen ein hochklassiges und spannendes Handballspiel geboten. Nach einer ausgeglichenen Starphase kamen die Hausherren besser ins Spiel und konnten den 3:4 Rückstand (12.Min.) durch vier Treffer in Folge von Milian Temps (siehe Foto), Pascal Stuckmann und zweimal Nils Ertel in eine eigene 7:4 Führung (19.Min.) verwandeln. Wenig später erzielte Hannes Schröter beim 11:6 die erstmalige 5-Tore-Führung. Durch drei Treffer in Folge konnte Schaumburg-Nord den Rückstand bis zum Halbzeitpfiff der beiden Schiedsrichter noch auf 11:9 Tore verkürzen.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten dann die Gäste aus dem Schaumburger Land und eine Viertelstunde vor Spielende lag der Tabellenführer mit 16:19 Toren in Front. HSG-Trainer Slava Gorpishin nahm eine Auszeit und stellte seine Mannschaft neu ein, doch die Gäste ließen sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und konnten am Ende einen 21:27 Auswärtserfolg und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Landesliga bejubeln.

Die HSG Deister Süntel beendet die Saison mit einem guten 3. Tabellenplatz und kann mehr als zufrieden in die Sommerpause gehen.

HSG Deister Süntel: Tobias Mittelgöker und Marco Baade (beide Tor), Christoph Tegtmeyer 6, Milian Temps 4, Nils Ertel 4/3, Pascal Stuckmann 3, Hannes Schröter 2, Merlin Temps 1, Lennart Reese 1, Vincent Gassl, Benedikt Budahn, Fabian Hübenthal, Nick Altmann und Christian Kanngießer

Bild: Stefan Luksch