tegtmeyer christoph frei stefan lukschAm kommenden Sonntag wählt Deutschland nicht nur eine neue Regierung, sondern für die 1. Herren der HSG Deister Süntel steht auch das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Spielplan.

Ab 15.30 Uhr sind die Spieler um Kreisläufer Christoph Tegtmeyer (siehe Foto) in der Sporthalle Leibnizschule (Röntgenstr. 8 / Eingang Lister Kirchweg, 30163 Hannover) beim Hannoverschen SC zu Gast. Der HSG-Kapitän warnt jedoch vor einer eventuellen Überheblichkeit: "Der HSC hat seine erste Partie im Stadtderby gegen Herrenhausen zwar klar verloren, aber das Spiel wird mit Sicherheit kein Selbstläufer für uns."

In Hannover wird HSG-Coach Slava Gorpishin nicht auf seinen gesamten Kader zurückgreifen können, denn mit Mirco Mikize fällt einer der Torhüter, aufgrund eines Muskelfaserrisses definitiv aus und bei einigen Akteuren steht noch nicht endgültig fest ob berufliche und private Verpflichtungen einen Einsatz zulassen.

Doch egal mit welchem Kader die HSG in Hannover antreten wird, peilt der erfahrene HSG-Coach den ersten Auswärtssieg der Saison an: "Wenn wir uns, wie in der zweiten Halbzeit gegen Schaumburg, auf unsere eigene Leistung konzentrieren und die Anzahl der technischen Fehler gering halten, dann können wir auch in Hannover gewinnen."

Bild: Stefan Luksch