stuckmann pascal springe frei stefan luksch1Ein erfolgreicher Test in doppelter Hinsicht war für die HSG Deister Süntel das letzte Testspiel der 1.Herren vor Saisonbeginn gegen die HSG Schoningen / Uslar / Wiensen.

Neben dem 26:26 (12:9) Unentschieden im sportlichen Vergleich vor 45 Zuschauern gegen die Gäste aus Süd-Niedersachsen, stand auch das HSG-Hygienekonzept auf dem Prüfstand.

HSG-Vorsitzender Matthias Herbst: "Das Konzept hat super funktioniert und gezeigt, dass die vielen Stunden die wir als Verein in die Planung gesteckt haben nicht umsonst waren. Sicherlich gibt es noch einige wenige Punkte an denen wir noch ein wenig nachjustieren müssen, aber im Großen und Ganzen hat alles wie geplant funktioniert. Ein großer Dank geht auch an alle Zuschauer, die durch ihr vorbildliches Verhalten und dem Einhalten der derzeitigen Maßnahmen zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen haben."

Zum Sportlichen: Co-Trainer Jan Linke, der den privat verhinderten Cheftrainer Slava Gorpishin auf der HSG-Bank vertrat, sah einen guten Beginn der Hausherren. Max Winter, Maximilian Glimm und Kapitän Christoph Tegtmeyer sorgten für eine 3:1 Führung nach acht Spielminuten. Doch die Gäste um die beiden torgefährlichen Spieler Tim-Elias Warnecke und Florian Scharberth blieben in Schlagdistanz.

Mit einer 12:9 Führung ging es in die Halbzeitpause und zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erhöhten Christoph Tegtmeyer, Hannes Schröter und Pascal Stuckmann (siehe Foto) bei einem Gegentreffer von Tim-Elias Warnecke auf 15:10. Dieser Vorsprung hielt bis zur 55. Spielminute, dann konnten die Gäste den Rückstand verkürzen und kamen wenige Sekunden vor Spielende zum 26:26 Ausgleich.

Co-Trainer Jan Linke nach Spielende: "Wir haben nach etwa 45 Spielminuten unsere Abwehrformation von 5:1, die bis dahin sehr gut funktioniert hat, auf eine defensivere 6:0 umgestellt. Die 6:0 hat aber nicht so funktioniert wie gewünscht, aber für solche Sachen sind Testspiele ja schließlich auch da."

HSG Deister Süntel: Marcel Schlüter und Steven Völksen (beide Tor), Nils Ertel 7/4, Adrian Semke 5, Andre Jürgensmeier 3, Hannes Schröter 3, Niklas Röpke 2, Max Winter 2, Christoph Tegtmeyer 2, Maximilian Glimm 1, Pascal Stuckmann 1 und Benedikt Budahn

Bild: Stefan Luksch